5
Dar gegen ist es manchem leidt
6
Der meint ich hab im war geseit
7
Vnd gtar doch öfflich reden nycht
8
Dann das er schiltet dis gedicht
9
Der katzen henckt die schellen an
10
Die im vff beiden oren stan-
11
Vnd macht sich argwenig dar mit /
12
Das er warheit mag hören nit /
13
Wie wol er meint den argwon fliehen
14
Vnd kan das in ein anders ziehen /
15
Jo spricht er / was bringt er do her /
16
Schribt vns allein ein narren mer /
17
Das göuckelmennlin kan sunst nüt
18
Dann mit narren vertriben sin zyt
19
Vnd gat im doch kein nutz dar von
20
Er solt mit sinen rechten vmb gon
21
Vnd gelt gewinnen durch die wuchen
22
Das bringt im wenig in die kuchen
23
Der narren dichter hört vff nyt
24
Vnd sammelt wenig geltz dar mit /
25
Halt still narr biß ich die kappen schytt
26
So will ich dir ein anttwurt geben
27
Jch kenn dich wol du kunst mir eben
28
Du bist der selben narren ein
29
Die vff das gelt hant acht allein
30
Vnd machst dz selb mit keim gemein
31
Sunst hatt der nid dich so besessen
32
Dz du din selbs hast gantz vergessen
33
An dim anttlit sichts yederman
34
Kein menschen siehstu frölich an
35
Du dst glich als ein hund der grynt
36
Vergunst mir dz mich die sunn bschint
37
So
So ] so GW5048
du min glück mir nit magst wenden
38
Woltstu doch diß gedicht gern schenden
39
Do mit ich würd von dir veraht
40
Jch hab dir ein groß kapp gemaht
kapp gemaht ] kappgemaht GW5048
41
Die dunckt dich dannaht sin z eng
42
Du durffst nit triben solch gebreng
43
Mich also vor den lüten bschemen
44
Solttst dich selb by der nasen nemen
45
Vnd schen dich baß in dem bch
46
Jch weiß wol dz dich druckt der schch
47
Jch sich dirs an der nasen an
48
Du wollst gern noch ein kepplin han
49
Dar vmb rimpfstu dich stets on maß
50
Vnd slehst vmb dich on vnderlaß
51
Ein rüdig roß das lydt nit lang
52
Das man mit strygeln vmb es gang
53
Wyrfft man vnder vil hund ein bein
54
So schrygt der troffen würt allein
55
Hettstu mir die kappen lossen ligen
56
So durffstu jetz nit solch noch schrigen
57
Jch han gewißt vor hin wißlich
58
Das narren wurden scheltten mich
59
Die wile ich dich hör also bellen
60
Gdenck ich wol / dir gefall din schellen
61
Behalt dir die blib wie du bist
62
Red ioch glich was dir eben ist
63
Man hört dir an din worten an
64
Du mst me dchs zur kappen han
65
Man hett erkant dich nit lichtlich
66
Hettstu nit selbs verschwetzet dich
67
Dannacht mstu die worheit hören
68
Dt es dir schon din hertz verseren /
69
Wem nit gefalt dis narrenbch
70
Der laß das das ein ander sch
71
Der lycht gern z der wyßheit loufft
72
Jch bitt keinen das er es kouff
73
Er well dann wytzig werden drab
74
Und ziehen selb die kappen ab /
75
Jch han lang zyt gezogen dar an
76
Und will mir doch nit gantz ab gan
77
Wer strafft das er nit verstat
78
Der kouff dis bch es dt im not
79
Wem aber das nit wol gefall
80
Der blib recht in der narren zal
GW5048_218_Freiburg_t4v