11
Was sie dnt binden hie vff erd
12
Das das im himel gbunden werd
13
Wem sie hie slyessen vff sin bandt
14
Dem dt niemas kein widerstand
15
Dar vmb das warlich narren sind
16
Vnd in ir dorheit gantz erblint
17
Die nit gehorsamkeit erzeigen
18
Der kirchen / in demt ir neigen
19
Die doch ein meisterin ist allein
20
Ein eintzig gsponß / on flecken rein
21
Ein eintzig rock / on not vnd felt
22
Ein mter / houbt der gantzen welt
23
Die nit beschlisset iren schoß
24
Dem sunder irrend klein vnd groß
25
Der sich z ir in demt ker
26
Billich hat die all würd vnd ere
27
Dann sie nit stirbt / niemer zergat
28
Sydt gott für sie gebetten hatt
29
Das nit sant peters gloub zerganck
30
Wie wol dz schifflin lit vil swangk
31
Dar vmb die kirch / von anefang
32
Jn dureht / widerwertikeit
33
Gewachsen vff vnd vast gebreit
34
Durch gdult ir vynd z allen stunden
35
Gedilcket ab vnd vberwunden /
36
Jn mit der dorn hat sie geblüt
37
Dann got sie allzyt hat behiet
38
Vnd will das sie nit lig vnd schloff
39
Sunder im truwlich weid sin schof
40
Vnd stets sch der selen heyl
41
Abwend dz böß / dz gt vßteil
42
Wer solichen gwalt gotts widerstat
43
Der selb der widerstat ouch gott
44
Dann die heyl kirrch mag irren nit
45
Ob schon ein babst irret z zyt
zyt ] yyt GW5048
46
Vnd als ein mensch
mensch ] mensah GW5048
sich vbersicht
47
Soll in kein mensch doch stroffen meht
48
Allein würt er von gott gericht /
49
All andere vrteilt er allein
50
Vnd würt geurteilt doch von keim
51
Jo soll man flißlich betten gott
52
Dz er in bhiet vnd sinen stodt
53
Dan vff erd aller gnaden teil
54
Nach got / stat an des babstes heil
55
Wer zwifelt das der sellig sy
56
Dem solch wurd vnd genad wont by
57
Vnd ob er schon nüt gutes dt
58
Hatt er den schatz doch alles gt
59
Vnd mag den teylen wo er will
60
Wie vil er git / hat er doch vil
61
Des soll man im gehorsam syn
62
Nieman sich setzen wider in
63
Es sig keiser / kynnig / hertzogen
64
Adel geistlich / mann / kind / vnd frowen
65
Mag entlich nyemans sellig werden
66
Wer widerstat dem Bast vff erden
67
Ob schon ein kynnig irdesch gwalt
68
Jn zyttlicheit besitz vnd halt
69
Vber die so im sin vnderton
70
Wie doch die sunn vbertrifft den mon
71
Des glich ist grösser vnderscheit
72
Des kynnigs / vnd der geistlicheit
73
Wie wol der kinnig nymbt dz swert /
74
Do mit dz er das vnrecht wert
75
Z straff der bösen / deren die
76
Sich mißbruchen des swertes hie
77
Do mit die gten er belon
78
So soll er doch nit vnderston
79
Durch sich straffen die geistlicheit
80
Alle wil die kirrch dz selbvertreit
81
Dann wie mag der dē nach gestalt
82
Entpfolhen ist der irdesch gwalt
83
Vrteiln vber göttlich ding /
84
Wie mag der sun straffen gering
GW5048_216_Freiburg_t3v