117
Dem künig
künig ] hünig GW5048
vil mucken nach gond
118
Die doch ertrincken offt dar inn
119
Dz ouch nit ist des künigs
künigs ] hünigs GW5048
gwinn
120
Vil wölf sint vmb ein dottes aß
121
Vil ömeyß gent dem korn ein stoß
122
Die knecht die nach gont schen mer
123
Jr eygen nütz dann des herren ere
124
Hat dich dz glck braht vmb din hab
125
Trur nit / du bist sin kumen ab
126
Eins vnglücks bistu mynder sorgen
127
Dar inn du keinst hüt oder morgen
128
Weger du hast das gelt verzett
129
Dann das es dich verderbet het
130
Dz glück dz hat dich ringer gmacht
131
Vnd in ein sicherer wesen bracht
132
Hatt glück din kinder dir genomen
133
Vnd weynstu dz du drumb bist komen
134
So bist ein narr / dann dz nit ist
135
Nuw oder frembd z aller frist
136
Gar sellten ist ein huß z zytten
137
Es hatt ein solchen fall gelytten
138
Es stat wol vmb ein öpffel boum
139
Wann sin frucht
frucht ] fru cht GW5048
falt vnd er blibt ston
140
Man treit glich als wol doten vß
141
Eym Sal / als vß eins hirtten hus
142
Ob du schon hofst sie soltten leben
143
Hatt dir gott des kein bürgen geben
144
Dar z so waren sie nit din
145
Got gibt sie / der nymbt ouch dz sin
146
Bistu in röuber / mörder kumen
147
Vnd hant sie dir hin gt genumen
148
Vnd bistu des verdorben schon
149
Biß fro dz du selb bist dar von
150
Hastu ein gte frow verloren
151
Gedenck ob sie gt sy geboren
152
So darfft du sie dest mynder klagen
153
Die natur mag me gter tragen
154
Hastu sie aber gt gemacht
155
Soltu vff truren nit han acht
156
Dann ist das werck gestorben ioch
157
So lebt doch der wergmeister noch
158
Ein andere ouch gt machen magst
159
Wann du sunst so vil glückes hast
160
Keiner soll klagen wan im stirbt
161
Sin frow / ee sie mit schand verdirbt
162
Dann vil küsch langzit waren bliben
163
Wurden z letst dar von getriben
164
Vil warent doch mit sitten geziert
165
Die wurden z letst verfiert
166
Vil warent in dem anfang stet
167
Deren vßgang sich wiest endern det
168
Vil waren flysig vsser massen
169
Vnd wurden doch z letst verlasen
170
Ob schon din frow hüt ist vast gütt
171
Du bist nit gwiß was sie morn dt
172
Ob sie well in dem fürnem bliben
173
Vnstetter will ist in den wiben
174
Doch will ich nit me von in schriben
175
Dann das ich diß allein sag dir
176
Das niemans ist gesegt dar für
177
Wer ie des glückes rad hat enpfunden
178
Der ward och vnglück inn z stunden
179
Vnd wer sich nit drin schicken kan
180
Der würt gantz vnglückhafft dar von
181
Vnd wann er went glück well in kyssen
182
So hat der tüfel
tüfel ] tükel GW5048
in beshissen
183
Gantz nüt vnselligers ist vff erd
184
Dann wo eim glück in sünden
sünden ] süuden GW5048
werd
185
Dar vß dann bößheit sich ernert
186
Der bößwill würt inn wendig gmert
187
Der ist selig wer nit darff glück
188
Vnd er nit vürchten mß sin strick
189
Wer waltzt ein stein vff inn die höh
190
Vff den falt er vnd düt im we
191
Vnd wer verlaßt sich vff sin glück
192
Der felt offt in eim ougenblick
g vi

GW5048_093_Freiburg_g6r