10
Wann got im nit gleich gibt den lon
11
Dann wer mit eren schencken well
12
Der lach . vnd sey ein gut gesell
13
Vnd sprech nit . zwar ich thu es vngern
14
Will er nit . danck vnd lon entbern
15
Dann got sicht auch des gab nit an
16
Der nit mit freden schencken kan
17
Jeder das sein behalttet wol
18
Czu schenck man nyeman zwyngen sol
19
Alleyn auß freyem hertzen gat
20
Die schenck die ydem wol an stat
21
Seltten verlorn wrt der danck
22
Wie wol er ettwann kumet langk
23
So wrt es doch gewnlich slecht
24
Dann zwen vmb eyn . ist faden recht
25
Ob eyner schn vndanckbar sey
26
Fyndt man dar gegen eren frey
27
Eyn danckbaren weisen man
28
Der es alles wyder geltten kan
29
Aber wer schenck verwyssen dut
30
Der wil den druck nit han fr gut
31
Vnd wil nit warten wyder gob
32
Verwyssen schenck . ist gar zu grob
33
Man sicht den vber die achslen an
34
Der sein guttat verwyssen kan
GW5042_296_Berlin_t2v