Die Editions- und Forschungsumgebung 'Narragonien digital' (http://www.narragonien-digital.de) wurde von einer germanistisch-romanistischen Projektgruppe an der Univ. Würzburg erarbeitet. Sie erschließt die frühe Überlieferungsgeschichte von Sebastian Brants 'Narrenschiff' (Basel 1494). Insgesamt elf deutsche, niederdeutsche, lateinische und französische Ausgaben dieser bebilderten Moralsatire, die vor 1500 im Druck erschienen sind, werden als Faksimile, Transkription und Lesetext verfügbar gemacht und auf einer integrierten digitalen Forschungsplattform präsentiert. Informationen über das Projekt und die digitalen 'Narrenschiffe' finden Sie oben unter Einführung. Neuigkeiten zu 'Narragonien digital' (u.a. zum weiteren Ausbau) erfahren Sie unter Aktuelles.

Zum 10.5.2021: Projektbeschreibung 'Narragonien digital' von R. Jung, F. Langhanki, M. Wehner (Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation)